17
Ju
Der erste Tag ohne Infusionen
17.07.2012 00:00

Heute geht es Amelie nach wie vor einigermaßen gut. Nur das Fressen ist nach wie vor ein Problem.  Amelie nahm nur die ungesunden Schmackostreifen, Leberwurst und Leckerlie-Röllchen. Das Dosenfutter hat sie heute ebenfalls nicht gemocht. Rezepte für leberkranke Hunde, die wir von Kromi-Freunden bekommen hatten, haben wir ebenfalls ausprobiert, aber weder das Gehackte mit Reis, noch Hühnerherzen mit Reis fanden ihren Gefallen. Auch Hüttenkäse und Honig wollte sie nicht. Irgendwie mag Amelie momentan nur Dosenfutter (und zwar jedes Mal eine andere Sorte) sowie die ungesunden Snacks.

Der TA meinte, das sei im Moment völlig egal. Sie soll einfach das bekommen, was sie möchte. Hauptsache sie frisst wieder.

Heute ist der 1. Tag ohne Infusion. Die Braunüle ist aber noch nicht raus gezogen und soll noch bis morgen drin bleiben, falls sie doch noch einmal eine Infusion braucht.

Die Blutwerte werden erst in 4 Wochen wieder kontrolliert, außer wenn es ihr wieder schlechter gehen sollte. Erst dann kann man richtig zuverlässig eine Verbesserung erkennen, weil die Leber  auch ihre Zeit braucht, um sich zu regenierieren.

Die vorerst letzte Infusion

Kommentare


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!